Beauty and Shape
Home
Unsere Angebote
Faltenbehandlung
Antiaging
Gewichtsreduktion
Preise
Bilder Vorher / Nachher
Links
Kontakt / Anfahrt

 

 

Medizinische Kosmetik
Faltenbehandlungen
Mesotherapie
Antiaging
Schaffhauserstrasse 15
8006 Zürich
Telefon: 044 350 03 67
Mobile: 079 402 41 51

 

Kryolipolyse - Fettpölsterchen weg mit Kälte

Endlich gibt es eine zuverlässige nicht-invasive Methode für den lokalen permanenten Fettabbau - Kryolipolyse. Vergessen Sie Kavitation, Ultraschall, Lipolyse oder die Liposuktion - Kryolipolyse wirkt ohne Operation, ohne Schmerzen und ohne Ausfallzeit.

Lokale Fettpölsterchen lassen sich zuverlässig und schmerzfrei entfernen.

Permanente Fettzellenreduktion an Bauch, Hüften, Po, Beine etc. durch Kältebehandlung und Abtransport der Fettzellen über das Lymphsystem.
Neben dem klassischen Fettabsaugen (Liposuction) ist die Kryrolipolyse das einzige zuverlässige nicht-invasive Verfahren die Fettzelle permanent abzubauen. Und dies ohne Operation, ohne Schmerzen und ohne Ausfallzeit in nur 3 Behandlungen zu 50 bis 70 Minuten pro Zone.

Wenn Diät und Sport nicht helfen... verlassen Sie sich auf die Kryolipolyse!

Der Behandlungskopf aus weichen Silikon erzeugt ein sanftes Vakuum und zieht das Hautgewebe in den Behandlungskopf zu den beidseitigen Kühlpaneelen. Kontrollierte Kälte wird über die Hautoberfläche an die unerwünschten Fettpölsterchen abgegeben. Die Fettzellen reagieren auf die Kälte mit einem natürlichen Abbauprozess der 8 bis 12 Wochen dauert und eine sichtbare Reduktion der Fettschicht erzielt.

Fettabbau garantiert... ohne Operation, ohne Schmerzen!

Die Kryolipolyse ist ideal für gesunde Personen mit normalem Ernährungs- und Bewegungsverhalten, aber mit lokalen nicht zu grossen Fettpölsterchen, die auf Diät oder Sport nicht ansprechen. Für übergewichtige Personen die eine Gewichtsreduktion anstreben ist die Kryolipolyse wenig geeignet. Es geht um die lokale Reduktion von Fettzellen an bestimmten Problemzonen, ohne Schmerzen, ohne Risiken und ohne Ausfallzeiten (Lunch-Behandlung).
Kontraindikationen sind: stark übergewichtige Personen, Erkrankungen vom Fettgewebe oder der Leber, aktive Kälte- und Druckurtikaria (Nesselsucht), Kryoglobulinämie (Gefässentzündungen), Schwangerschaft, Hauterkrankung oder Wunde auf der Behandlungszone.

Wie funktioniert die Kryolipolyse?
Die Kryolipolyse basiert auf dem Prinzip, dass Fettzellen dem Energieentzug (Kühlung) gegenüber anfälliger sind als die umgebenden Gewebe. Ein nicht invasiver Applikator wird am gewünschten Bereich angebracht. Er entzieht Energie aus dem darunter liegenden Fettgewebe und schützt gleichzeitig Haut, Nerven, Muskeln und andere Gewebe. Bei den gekühlten Fettzellen wird eine Apoptose (kontrollierter Zelltod) ausgelöst und die Zellen werden stufenweise abgebaut. Dadurch wird die Höhe der Fettschicht reduziert.

Was geschieht mit den Fettzellen?
Während des Verfahrens wird durch die Kälteexposition eine Apoptose der Fettzellen verursacht. Dies führt zur Freisetzung von Zytokinen und anderen Entzündungsmediatoren. In den Monaten nach dem Verfahren bauen Entzündungszellen die betroffenen Fettzellen stufenweise ab. Lipide werden langsam aus den Fettzellen freigesetzt und vom Lymphsystem zur Verarbeitung abtransportiert, ähnlich wie das in der Nahrung enthaltene Fett. Da die Lipide einen schrittweisen Abbauprozess durchlaufen, ist bei den Blutlipiden und der Leberfunktion keine gefährliche Veränderung festzustellen.

Welche Ergebnisse kann ich erwarten?
Klinische Studien und viele praktische Behandlungen beweisen, dass das Kälte-Verfahren bei fachgerecht ausgewählten Kunden innerhalb von zwei bis vier Monaten nach dem Verfahren zu einer deutlichen, messbaren Fettreduzierung führt. Zwei bis vier Monate nach der ersten Behandlung können weitere Verfahren durchgeführt werden, um für eine weitere Fettgewebereduzierung zu sorgen.